Gabionen Feuerschale GFS2

Wartung und Pflege der Gabionen Feuerschale

01.09.2016

Damit Sie Ihre Gabionen Feuerschale lange Zeit genießen können, sollten Sie einige Tipps zur Wartung und Pflege beachten.

Warum ist die Pflege der Gabionen Feuerschale so wichtig?

Die Gabionen Feuerschale ist zu einem Großteil aus Stahl gefertigt. Rostbildung ist bei diesem Material nicht zu vermeiden und tritt abhängig von Witterungseinflüssen und Verwendungshäufigkeit stärker oder schwächer auf. Er führt zu Verfärbungen der Feuerschale, eine sogenannte Rostpatina entsteht. Diese verleiht der Feuerschale jedoch Charakter und wird von manchen sogar wegen der natürlichen Optik gewünscht.

Wie schütze ich meine Gabionen Feuerschale?

Wir empfehlen die Feuerschale in der Gabionen vor ständigen Witterungseinflüssen z.B. durch abdecken zu schützen. Sie können die Feuerschale auch leicht aus der Gabione entnehmen und bei längerer nicht Benutzung an einem geschützten Ort, wie etwa einem Gerätehaus aufbewahren. Lassen Sie die Feuerschale dafür jedoch in jedem Fall vollständig abkühlen um Brandunfälle zu vermeiden.
Die Gabione ist durch die Beschichtung vor Witterungseinflüssen weitgehend geschützt und kann an Ihrem Lieblingsort verbleiben. Auch ohne Feuerschale bleibt die Gabione so ein Blickfang in Ihrem Garten.

Wie reinige ich meine Feuerschale?

Entfernen Sie nach jeder Benutzung die völlig erloschene und ausgekühlte Asche aus der Feuerschale. Vermischt sich die Asche mit Wasser, kann das zu vorzeitigen Rostschäden führen. Aschereste können mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel abgewischt werden. Der Lappen mit den Ascheresten eignet sich im Übrigen sehr gut um den Grillrost nach einem genüsslichen BBQ zu reinigen. Der Aschebrei schmirgelt die Verkrustungen weg und wirkt dabei wie eine Seife. Wenn Sie den abgekühlten Grillrost vorab in eine feuchte Zeitung eingewickelt haben, geht die Reinigung fast von allein. Verkrustungen sind dann nämlich bereits an gelöst.

Noch ein abschließender Tipp für unsere Gärtner

Asche von unbehandelten Hölzern oder Holzkohle kann auch problemlos dem Kompost zugeführt werden, denn sie ist ein hervorragender Dünger.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)