Rasen düngen

Rasen düngen

19.04.2020

Ich dünge im Frühjahr, damit dem Rasen gleich am Anfang der Saison wieder alle Nährstoffe zur Verfügung stehen. Dadurch erhält er eine schöne grüne Farbe, wächst dichter und auch die Rasenwurzeln werden schön kräftig.

Rasen richtig düngen

Sicher gibt es mehrere Wege den Rasen richtig zu düngen. Damit ich auf meiner Rasenfläche schnell vorankomme nutze ich einen Schleudersteuer und ein Rasendünger Granulat.

Hier kannst Du Dir im Video meine Zusammenfassung „Rasen richtig düngen“ ansehen.

Das tolle am Rasendünger Granulat ist, dass es über den Schleuderstreuer weit geworfen werden kann, nicht staubt und ich es auch verwenden kann, wenn es windig ist.

Rasen düngen – die richtige Menge Dünger

In den meisten Fällen gibt der Düngerhersteller eine Menge vor, die pro qm ausgebracht werden sollte. Um zu prüfen ob meine Mengeneinstellung am Schleuderstreuer korrekt ist, gehe ich wie folgt vor:

1. Ich stecke eine Länge von 10 Metern mit zwei Pollern ab.

Rasenfläche zum düngen abgesteckt

2. Fülle den Streuer mit dem Rasendünger, stelle mich dann auf die Waage und notiere den Wert.

Rasendünger wiegen

3. Dann fahre ich die abgesteckte Länge von 10 Metern ab und messe nach auf welcher Breite der Rasendünger verteilt wurde. In meinem Fall 2 Meter. D.h. bei 10 Meter Länge und 2 Meter Breite habe ich 20qm gedüngt. Nun stelle ich mich erneut mit dem Schleuderstreuer auf die Waage und notiere auch diesen Wert.

Rasendünger auf 2 Meter Breite ausgebracht

4. Jetzt ziehe ich das zweite gewogene Gewicht vom ersten gewogenen Gewicht ab. In meinem Fall ergibt sich eine Differenz von 500g. Diese 500g teile ich durch meine 20qm gedüngte Fläche und erhalte im Ergebnis 25g. D.h. ich habe jeden Quadratmeter mit 25g Rasendünger gedüngt und liege damit in der Empfehlung des Düngemittel Herstellers.

Welchen Dünger für den perfekten Rasen?

Auf dem Markt sind etliche Dünger zum Rasen düngen erhältlich. Ich verwende diesen = Rasendünger. Warum? Wie oben schon erwähnt, eignet sich dieses Granulat hervorragend zur Ausbringung im Schleuderstreuer. Das sichtbare Ergebnis tritt bereits nach der ersten Woche ein und hat mich bis jetzt immer überzeugt. Der Rasen wurde kräftig grün und auch schön dicht. Dazu haben sich die Wurzeln hervorragend entwickelt.

Dünger zum Rasen düngen

Rasendünger richtig ausbringen

Ich verwende diesen = Schleuderstreuer zum Rasen düngen. Vorher hatte ich einige Versuche mit einem Streuwagen unternommen. Das Problem für mich war aber, dass ein Streuwagen das Düngemittel immer nur auf der Breite des Streuwagens ausbringen kann. In meinem Fall waren das knapp 50cm und wenn damit nun eine Rasenfläche von 2000qm gedüngt werden soll, ist das ein enormer Zeitaufwand. Mit dem Schleuderstreuer komme ich auf eine Breite von 2 Meter und bin dadurch entsprechend schneller mit der Arbeit fertig. Der Schleuderstreuer zum Rasen düngen hat mich überzeugt und verrichtet seine Arbeit auch schon seit über 5 Jahren ohne Probleme.

Schleuderstreuer zum Rasen düngen

Richtig wichtig nach dem Rasen düngen

Ganz wichtig, wässern, wässern, wässern . . . Denn wenn der Rasen wachsen will, benötigt er auch unbedingt ausreichend Wasser. Steht dem Rasen nach dem düngen nicht genug Wasser zur Verfügung, wird er braun und stirbt im schlimmsten Fall ab. Natürlich wird der Dünger auch erst durch das Wasser in das Erdreich gebracht. Ausreichend wässern nach dem Düngen ist also unumgänglich.

 

Hat Dir der Beitrag gefallen oder hast Du zum Thema „Rasen düngen“ noch Tipps für mich? Dann freue ich mich über deine Nachricht unten in den Kommentaren.

Sieh Dir auch meine Zusammenfassung – Der perfekte Rasen – an und erhalte mehr Tipps für den perfekten Rasen.

Bei den mit = gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)